Artikel

Rechte des Grundstücks- oder Baueigentümers, falls der Auftragnehmer (Auftragnehmer) das Gebäude nicht rechtzeitig liefert

Wie bei allen Verträgen müssen auch bei Bauverträgen die Parteien ihre vertraglichen Verpflichtungen vertragsgemäß erfüllen. Bei Bauverträgen besteht die Hauptschuld des Auftragnehmers darin, den Bau fertigzustellen und termingerecht zu liefern. Kann der Auftragnehmer die Konstruktion nicht rechtzeitig liefern, hat er diese Verzögerung zu vertreten. Wenn die Parteien im Vertrag einen bestimmten Termin vereinbart haben, wird der Bau an diesem Termin fertiggestellt, andernfalls wird der Bau innerhalb einer objektiv angemessenen Frist abgeschlossen.

Artikel

Was kann der Bau- oder Grundstückseigentümer tun, wenn der Auftragnehmer (Auftragnehmer) seiner Verpflichtung zur fristgerechten „Baufertigstellung“ in Bauverträgen nicht nachkommt?

Bei Bauverträgen besteht die Hauptpflicht des Auftragnehmers darin, den Bau termingerecht fertigzustellen und dem Eigentümer zu übergeben. Beide Pflichten müssen erfüllt werden. Wird die Konstruktion nicht fertiggestellt, ist eine Lieferung in der Regel nicht möglich. Da es sich bei der Baufertigstellungs- und der Lieferschuld des Auftragnehmers um zwei getrennte Verpflichtungen handelt, die gesondert zu bewerten sind, kommt, wenn der Auftragnehmer beiden Verpflichtungen nicht oder nicht rechtzeitig nachkommt, das Gebäude oder...

Artikel

Pflichten des Auftragnehmers (Auftragnehmer) im Baurecht

Die ordnungsgemäße Erfüllung der vertraglich vereinbarten Verpflichtungen erfolgt nach dem Grundsatz der Treue und Pakt, der zu den allgemeinen Rechtsgrundsätzen zählt. Eine der Vertragsparteien hat zu tun, was sie zu tun oder zu geben, wie im Vertrag vereinbart. Grundsätzlich ist das Prinzip der Vertragsfreiheit in unser Recht übernommen worden. Dementsprechend können die Parteien den Inhalt des von ihnen geschlossenen Vertrages frei bestimmen. Ausgenommen von dieser Regel sind zwingende Bestimmungen und öffentliche...

Artikel

Pflichten des Auftragnehmers (Auftragnehmer) bei Bauverträgen

Die ordnungsgemäße Erfüllung der vertraglich vereinbarten Verpflichtungen erfolgt nach dem Grundsatz der Treue und Pakt, der zu den allgemeinen Rechtsgrundsätzen zählt. Eine der Vertragsparteien hat zu tun, was sie zu tun oder zu geben, wie im Vertrag vereinbart. Grundsätzlich ist das Prinzip der Vertragsfreiheit in unser Recht übernommen worden. Dementsprechend können die Parteien den Inhalt des von ihnen geschlossenen Vertrages frei bestimmen. Ausgenommen von dieser Regel sind zwingende Bestimmungen und öffentliche...

Artikel

Bauverträge mit Grundstücksanteilen

Ein Bauvertrag gegen einen Grundstücksanteil ist ein Vertrag zwischen den Grundstückseigentümern und dem Auftragnehmer (Auftragnehmer), dessen Gegenstand das Bauen ist. Hier teilen die Grundstückseigentümer das Grundstück, das sie besitzen, dem Bauunternehmer mit einem Vertrag zum Bau eines Gebäudes zu. Im Gegenzug verpflichtet sich der Auftragnehmer, auf dem ihm zugeteilten Grundstück ein Gebäude (Bauwerk) zu errichten. Die Grundstückseigentümer gehören zu den unabhängigen Teilen des Gebäudes...

Artikel

Neue Regelungen zur Kfz-Haftpflichtversicherung und Entschädigungsberechnung eingeführt

    Das Gesetz Nr. 09.06.2021 zur Änderung des Vollstreckungs- und Insolvenzgesetzes und einiger Gesetze, das von der Großen Nationalversammlung der Türkei am 7327 erlassen wurde, wurde am 19.06.2021 im Amtsblatt veröffentlicht und trat in Kraft. Durch die Änderung des Straßenverkehrsgesetzes Nr. 2918 (KTK-Artikel 90 und 92 Bestimmungen) werden die bei der Entschädigungsberechnung der Kfz-Haftpflichtversicherung zu berücksichtigenden Fragen geklärt....

Artikel

AKTIONEN FÜR SCHÄDEN, DIE DURCH FALSCHE REGISTRIERUNG DER LAND-REGISTRIERUNG ERÖFFNET WURDEN

Grundbuchaufzeichnungen sind amtliche Register, die dokumentieren, wer Eigentümer der Immobilie ist, die Gesellschafter und deren Anteile an der Immobilie, die Fläche der Immobilie, die Insel-/Parzellennummern, ob die Immobilie verpfändet ist oder ob eine Abmahnung über sie vorliegt . Das Eigentum an einer Immobilie wird in der Regel erst mit dem im Grundbuch vorzunehmenden behördlichen Übertragungsverfahren und der dadurch vorzunehmenden Eintragung im Grundbuch erworben. Dieser Vorgang wird als „Registrierung“ bezeichnet. Verpfändung bei Immobilien...

Artikel

VERANTWORTUNG FÜR SCHÄDEN DURCH DEN NACHBARN DES EIGENTÜMERS

Nach unserem Recht ist eine Person zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den sie anderen durch ihr rechtswidriges und fehlerhaftes Verhalten zugefügt hat. Dies wird als fehlerhaftes Haftungsprinzip bezeichnet. In einigen Fällen hat der Gesetzgeber jedoch den Eintritt eines Schadens aufgrund rechtswidrigen Verhaltens als ausreichend für die Freistellungshaftung angesehen. Mit anderen Worten, auch wenn die Person nicht schuldhaft gehandelt hat, haftet sie für den daraus resultierenden Schaden. Das wird manchmal gemacht...

Artikel

HAFTUNG DES MITARBEITERS FÜR SCHÄDEN DES MITARBEITERS

Nach dem Obligationenrecht haftet die Person, die ihn beschäftigt, für Schäden, die anderen bei der Ausübung einer Tätigkeit zugefügt werden. Darüber hinaus muss der Arbeitgeber beim Entstehen dieses Schadens nicht einmal ein Fehlverhalten aufweisen. Der Arbeitgeber haftet uneingeschränkt für die vom Arbeitnehmer verursachten Schäden. Ziel ist es, die Viktimisierung des Geschädigten bestmöglich zu beseitigen, sowie die Auswahl der Mitarbeiter des Arbeitgebers,...

SCHUTZ VON URHEBERRECHTEN GEGEN INNOVATIONEN DURCH TECHNOLOGIE
Artikel

SCHUTZ VON URHEBERRECHTEN GEGEN INNOVATIONEN DURCH TECHNOLOGIE

Die Digitalisierung verändert, transformiert und beschleunigt weiterhin jeden Aspekt unseres Lebens. Dieser in allen Rechtsgebieten spürbare Transformationsprozess führt auch im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes zu Innovationen und Entwicklungen. Wenn geistige Eigentumsrechte erwähnt werden, sollten Urheberrechte, gewerbliche Schutzrechte und andere verwandte geistige Eigentumsrechte verstanden werden. Das Thema unseres Newsletters beschränkt sich auf den Status des Urheberrechts. Urheberrechte und verwandte Schutzrechte...

  • 1
  • 2